Behr, Harry Harun & Ulfat, Fahimah (dir.), Zwischen Himmel und Erde. Bildungsphilosophische Verhältnisbestimmungen von Heiligem Text und Geist, Münster, Waxmann, 2014, 2 vol., 190p.

Das Verhältnis von Text und Geist und die Frage nach dem Menschenbild im Islam waren Thema zweier Symposien am Interdisziplinären Zentrum für Islamische Religionslehre (IZIR) an der Universität Erlangen-Nürnberg, deren Beiträge dieser Band vereint. Die Autorinnen und Autoren möchten dazu beitragen, islamisch-religionspädagogisches Denken aus der Enge technokratischer Verfasstheit zu befreien und die Beziehung von Islam und Pädagogik interdisziplinär zu vertiefen.

Die versammelten Beiträge verlaufen dabei entlang der Grundlinien christlicher und islamischer Theologie, der Philosophie, der Soziologie und der Pädagogik. Es geht ihnen auch darum, der Verhältnisbestimmung von Mensch und Gott nachzugehen und die ihr zu Grunde liegenden theologischen, pädagogischen und anthropologischen Bilder ans Licht zu holen, um mehr aus der Tiefe der jeweiligen Traditionen zu schöpfen.

Mit Beiträgen von Harry Harun Behr, Martin Engelbrecht, Hans-Jürgen Fraas, Winfried Gebhardt,Reza Hajatpour, Tuba Işık, Lutz Koch, Joachim Kügler, Fahimah Ulfat, Frank van der Velden

Eine Leseprobe finden Sie hier, weitere Informationen können Sie hier und hier erhalten.



Citer ce billet
Chargé de diffusion scientifique (2014, 9 octobre). Behr, Harry Harun & Ulfat, Fahimah (dir.), Zwischen Himmel und Erde. Bildungsphilosophische Verhältnisbestimmungen von Heiligem Text und Geist, Münster, Waxmann, 2014, 2 vol., 190p. IISMM. Consulté le 14 avril 2024, à l’adresse https://doi.org/10.58079/pyq2

Vous aimerez aussi...

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search