Symposium “Business Meets Science in the Intercultural Dialogue – Intercultural Management at the Turkish-German University, a Partnership in Teaching, Research and Practice” —  TDU Campus Istanbul-Beykoz (Turquie), 19-21/10/2014

Das Thema „Interkulturalität“ spielt in den türkisch-deutschen Beziehungen eine wichtige Rolle – die Entwicklung des „Interkulturellen Dialogs“ ist die Aufgabe beider Nationen, der Politik, der Zivil- gesellschaft und auch der Wirtschaft. Der Masterstudiengang „Interkulturelles Management“ be- fasst sich mit diesem Thema auf der wissenschaftlichen Ebene und bringt die Wirtschaftswissen- schaften mit den Kulturwissenschaften zusammen.Das Symposium soll Wissenschaftler/innen und Vertreter/innen von Unternehmen zusammenbrin- gen, die sich mit Fragen der Interkulturalität auseinandersetzen.

Eine Simultanübersetzung deutsch-türkisch/türkisch-deutsch ist die gesamte Zeit verfügbar. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor, zu dem schon jetzt herzlich eingeladen wird.

Das ausführliche Programm mit Anmeldung erhalten Sie demnächst hier.

Kontakt: Prof. Dr. Ernst Struck von der Partneruniversität Passau: ikm@uni-passau.de
Programm

19.10.2014  Auftaktveranstaltung „come together“

20.10.2014         Symposiumstag: Wissenschaft trifft Wirtschaft

Begrüßung

Rektor Prof. Dr. Halil Akkanat, Prof. Dr. Ernst Struck

1.        Dr. Günther Beckstein, Bayerischer Ministerpräsiden a.D.

„Konfrontationen überwinden – Brücken bauen“

2.        Prof. Dr. Ernst Struck, Projektleiter Master „Interkulturelles Management“, Lehrstuhl für

Anthropogeographie Universität  Passau

„Die Bedeutung des interkulturellen Dialogs in der türkisch-deutschen Zusammenarbeit“

3.        Prof. Dr. Christoph Barmeyer, Lehrstuhl für Interkulturelle Kommunikation Universität Passau

„Interkulturelles Management: Praxis, Forschung und aktuelle Themenfelder“

4.         Prof. Dr. Carola Jungwirth, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Interna- tionales Management Universität Passau

„Führung im internationalen Kontext“

5.         Dr. Fritz Audebert, Kulturwirt, ICUnet Passau

„Über Brücken überbrücken – Interkulturelle Räume zwischen Orient und Okzident“

6.         Rainer Genes, CEO Geschäftsführer und Präsident, MERCEDES-BENZ Türk A.Ş.

„Wirtschaftsstandort Türkei – ohne Innovation kein nachhaltiges Wachstum“

7.         Hüseyin Gelis, CEO Geschäftsführer und Präsident, SIEMENS Sanayiye Ticaret A.Ş.

„Das Unbekannte zu (er)finden: eine interkulturelle Herausforderung?“

8.         Steven Young, CEO Geschäftsführer,  BOSCH GROUP Turkey

„Interkulturelle Herausforderungen für Bosch in der Türkei und der Welt“

Abendveranstaltung „Deutsch-türkische Kulturreise“ auf dem Bosporus“

21.10.2014         Praxistag: Wissenschaft und Praxis „vor Ort“

1.        Vor Ort am SIEMENS Produktionsstandort in Istanbul – Kartal

2.        Vor Ort am MERCEDES Produktionsstandort in Istanbul – Esenyurt

3.        Ergebnisdiskussion (Konferenzsaal im Stadtzentrum):

„Wissenschaft und Wirtschaft – Aufgaben und Ziele der türkisch-deutschen Zusammenarbeit“

Abschlussempfang

Gefördert durch


Vous aimerez aussi...